Der Mensch am Zahn

Interdisziplinäre Therapie

Viele chronische Erkrankungen können im Zusammenhang mit den Zähnen oder dem Kausystem stehen. Einerseits gibt es Wechselwirkungen bei denen die Ursache im zahnmedizinischen Bereich liegt, d.h. durch die erfolgreiche Behandlung bisher unerkannter Befunde können wir positiv den allgemeinen Gesundheitszustand beeinflussen. Andererseits sind Beschwerden im Kausystem Folge allgemeiner Erkrankungen, d.h. wir können manche Symptome nur dann erfolgreich behandeln, wenn die systemische bzw. internistische Funktionsstörung beseitigt wird.

Beispiele:

  • marktote Zähne können als Störfelder wirken und so Organe und Gelenke in ihrer Funktion einschränken
  • Bissfehlstellungen können sowohl Folge als auch Ursache von orthopädischen Problemen sein, z.B. Halswirbelbeschwerden, Beckenschiefstand
  • Kopfschmerzen, die sowohl von chronischen Nerventzündungen als auch von Muskelverspannungen infolge Bissfehlstellungen herrühren können
  • Erhöhte Gefahr für Herzkranzgefäßerkrankungen bei unbehandelten Zahnfleischtaschen, die ihrerseits in Zusammenhang mit Magen-Darm-Funktionsstörungen stehen können
  • Hohe Kariesanfälligkeit bei gestörtem Kohlenhydratstoffwechsel
  • Kiefergelenkbeschwerden infolge gestörter Geweberegeneration (für alle Gelenke von Bedeutung)
  • Ohrenschmerzen als Folge von Zahnnerventzündungen oder Kiefergelenk-Funktionsstörungen

In vielen Fällen wird es dabei um die Behandlung von Funktionseinschränkungen gehen, die man als scheinbar schicksalhaft und unabänderlich hingenommen hat. Die moderne Zahnmedizin bietet jedoch neue Erkenntnisse, die es Wert erscheinen lassen, jedes Problem unter den aktuellen Diagnostik- und Therapiemöglichkeiten neu zu beleuchten.

Diagnostik und Therapie

Wir können Ihnen dabei neben den üblichen zahnmedizinischen Leistungen zur umfassenden Untersuchung und Behandlung Ihres Kau-Systems eine Reihe von weiteren Untersuchungs- und Behandlungstechniken anbieten:

  • Manuelle Funktionsdiagnostik des Kiefergelenk-Muskelsystems bei Bewegungseinschränkungen, Schmerz- und Knacksymptomen
  • Computergestützte Aufzeichnung und Analyse von Kieferbewegungen zur Diagnostik und Therapieoptimierung
  • Instrumentelle Funktionsdiagnostik an individuell montierten Kiefermodellen
  • Physioenergetische Diagnostik mit Armlängenreflextest nach R. v. Ashe zur Aufdeckung möglicher Ursachen und Zusammenhänge
  • Orientierende orthopädische Untersuchungstechniken zur Beurteilung des Einflusses der Bisslage auf die Wirbelsäule
  • Ernährungsberatung und Empfehlung von Nahrungsergänzungsmitteln

Link zur Homepage www.gesundheit-heli.de

© 2017 www.praxis-in-aller-munde.de